Biografie ROXANNE


Mystische Manipulationen mit Pralinen, Rosenknospen, einer Perlenkette und einem silbernen Fingerring. Ein Tuch durchdringt einen verwunschenen Spiegel und Roxanne schwebt vor einem großen Spinnennetz.

ROXANNE ist eine der wenigen internationalen Magierinnen. Sie begeistert das Publikum weltweit mit ihrer mystisch-eleganten Zauberkunst.

Sie gewann den "Prix Radio Monte Carlo" beim Festival "Monte Carlo Magic Stars". Die Kunststiftung Baden-Württemberg förderte ihr künstlerisches Schaffen.
ROXANNE unternahm die ersten Schritte in Richtung Zauberkunst bereits als kleines Mädchen mit Zylinder und Zauberstab vor der staunenden Verwandtschaft.

Ihre erste Großillusion führte ROXANNE als Partnerin eines Zauberkünstlers im Musical „Metropol“ vor. Der Erfolg in dieser Rolle war der Auslöser für den systematischen Ausbau ihrer magischen Karriere. Gemeinsam mit Eberhard Riese und TOPAS entwickelte sie die Solo-Darbietung „Femme Fatale“, die im August 1996 in Freyburg, Sachsen, beim Wettbewerb „Rotkäppchen Zauberfee 1996“ (der erste freundschaftliche Wettstreit der Zauberkünstlerinnen aus dem deutschsprachigen Raum) den ersten Preis errang.

Es folgten zahlreiche Fernsehauftritte, unter anderem in Jürgen von der Lippes „Geld oder Liebe“ (1996) und im Rahmen der MDR-Sendung „Einfach zauberhaft“ (1997).
 Im Januar 1997 wurde ROXANNE in den „Magischen Zirkel von Deutschland“ aufgenommen. Zahlreiche Auftritte in der Schweiz, Frankreich und den USA schlossen sich 
an. 1998 qualifizierte sie sich bei den Vorentscheidungen in Mannheim mit ihrer Darbietung “Rendezvous im Spinnennetz“ für die Deutschen Meisterschaften,
bei denen sie 1999 zu den Preisträgern gehörte.

Bei den Weltmeisterschaften 2000 in Lissabon wurde sie mit dem dritten Preis in der Sparte Allgemeine Magie ausgezeichnet und setzte sich gegen 42 Konkurrenten durch. Sie ist damit die erste deutsche Zauberkünstlerin, die gegen weibliche und männliche Mitbewerber als Preisträgerin bei den Weltmeisterschaften erfolgreich ist.

Ihre Solo-Darbietung wurde in Paris für das französische Fernsehen TF1 und die Sendung „Toute la Magie du Monde“ aufgezeichnet.

Im Rahmen des Deutsch-Indischen Festivals, organisiert durch das Goethe-Institut, tourte ROXANNE u. a. mit ihrer Solodarbietung im Frühjahr 2001 durch fünf indische Städte.

Siegfried und Roy verliehen ROXANNE 2002 im Rahmen des Wettbewerbs des 25. World Magic Seminars in Las Vegas den „SARMOTI-Award“ (SARMOTI: Siegfried And Roy Masters Of The Impossible). Anschließend gastierte ROXANNE im legendären Magic Castle in Hollywood.

TOPAS inszeniert abendfüllende Illusionsshows mit seiner Partnerin Roxanne. Für die Show „MAGIC AFFAIRS“ erhalten TOPAS und ROXANNE in den USA - den Titel "Illusionists of the Year 2004".

2008 entsteht das Illusionsprogramm „SURPRISE“, mit dem TOPAS und ROXANNE zuerst auf Deutschland-Tournee gehen und dann sechs Wochen durch China reisen. 2010 zaubern TOPAS und ROXANNE in der TV-Show "Die besten Magier der Welt" auf RTL und spielen acht Wochen ihre Show "MAGIC IN THE CASTLE" im Königssaal des Heidelberger Schlosses. Im selben Jahr wird den Künstlern der Ehrentitel "Magier des Jahres" verliehen vom Magischen Zirkel von Deutschland.

2012 ist Roxanne Gastgeberin der Show „Fantastique – das magische Kabinett der Mme. Roxanne im Friedrichsbau Varieté in Stuttgart mit einer 21/2 monatigen Spielzeit.

2014 hat die neue Zaubershow „Magic Countdown“ ihre Premiere im Theaterhaus Stuttgart vor 7000 Zuschauern.